Fotos präsentieren mit Fotobüchern

By 29. April 2017Fotobücher, Fotografie
Alles was Räder hat

Hier beginne ich eine Serie von Artikeln über die Gestaltung von Fotobüchern.

Fotobücher haben die klassischen Fotoalben schon fast abgelöst. Kein Wunder, die Möglichkeiten, sich ein eigenes Fotobuch zu gestalten, werden immer komfortabler, wenn auch nicht einfacher. Du hast heute die Wahl zwischen diversen Anbietern wie  z.B. fotobuch.de, cewe-mein-fotobuch, paradiso bei DM, das Sofort-Fotobuch von Kodac, um nur die größten und pobulärsten zu nennen. In einem späteren Artikel gehe ich auf die besten Anbieter  und Gestaltungsmöglichkeiten ein.

Wer sich sein erstes Buch „erkämpft“ hat, fühlt sich  wie ein echter Buchautor oder Profifotograf. Solch ein Fotobuch schaut aus, wie ein professioneller Bildband aus dem Buchladen nebenan. Glatte hochwertige Seiten, brilliante Farben, feste professionelle Bindung und ein Cover vom Feinsten.

Zugegeben, es ist nicht unbedingt leicht, sich sein eigenes Fotobuch zu bauen. Es gibt sogar Anbieter, die werben damit, dass du solch ein Buch in 3 Minuten fertig bekommst. OK – mag stimmen, wenn die Bilder austauschbar oder nach einer genauen Reihenfolge sortiert sind und in etwa gleiche Formate haben. Aber mal ehrlich: hat es dein Buch nicht verdient, dass du dich etwas intensiver um seine Gestaltung kümmerst?

In meiner Galerie kannst du eine Auswahl meiner letzten Fotobücher entdecken. Seit dem Abschlussprojekt meiner Fotoausbildung bin ich fast süchtig nach dem nächsten Projekt.

Deine Fotos sind zu schade, dass sie auf einer Festplatte verschimmeln! Stell sie zusammen und erzähl eine Geschichte mit ihnen.

Wie du das machst, erkläre ich dir das nächste Mal. Also sei gespannt, was du hier zum Thema Fotobücher lesen kannst.

 

 

Leave a Reply